Faktoren, die die Arbeit erschweren

  • Die finanzielle Ausstattung liegt unter den eigentlich nötigen Erfordernissen. Sie deckt nur die Bezahlung des fünfköpfigen Mitarbeiterteams und die Kosten für Wasser, Strom, Telefon und Internet, die dazu oftmals höher liegen als im Budget veranschlagt. Für Transportkosten, bei der Rechtsberatung anfallende Kosten, nötige Reparaturen, etc. sind nur viel zu geringe Beträge vorgesehen.
  • Es wäre dringend nötig, einen Rechtsanwalt und einen Psychologen bezahlen zu können und nicht von Fall zu Fall ehrenamtlichen Beistand suchen zu müssen.
  • Zu den erschwerenden äußeren Faktoren gehört auch, dass es trotz aller Forderungen und Kampagnen einschlägiger Gruppen wie CDHEC und andere noch immer keine kostenlose stationäre Einrichtung für den Entzug von Drogenabhängigen gibt, die den Großteil der Hilfesuchenden bildet, sondern nur die ambulante Einrichtung CAPS, die in vielen Fällen einfach nicht genügt.
  • Ein weiterer Faktor zusätzlicher Belastung für die MitarbeiterInnen ist die eigene Gefährdung, die vor allem davon ausgeht, dass das Menschenrechtsbüro in Fällen von Misshandlung Jugendlicher, ob im Gefängnis oder auf der Straße, diese denunziert und dadurch die Wut der betroffenen Verantwortlichen hervorruft.
  • Dass es gelegentlich auch mit den Jugendlichen selbst, die zu Kursen ins Haus kommen, Probleme gibt, ist auf dem Hintergrund ihrer Lebensumstände nicht verwunderlich. Nur durch das zuvor aufgebaute Vertrauen ist es möglich, mit extremen Situationen fertig zu werden, z.B. wenn ein Jugendlicher einen anderen mit der Waffe in der Hand bedroht, um einen Konflikt auszutragen. Auch Diebstähle kommen immer wieder mal vor.
  • Zusätzliche Probleme wurden und werden noch immer durch gravierende Mängel am Haus verursacht, die beim Kauf nicht erkannt worden waren. Sie betreffen vor allem das Wasser- und Abwassersystem, die Elektrik sowie den Dachstuhl und andere beim Bau verwendete Hölzer, die vom Holzwurm Cupim befallen sind. Bis heute sind nicht alle Mängel behoben, obwohl schon viel Geld investiert wurde.