Die Favela 2 de Julho liegt in der Nähe des Flughafens. Es handelt sich hier um ein neues Viertel mit etwa 4500 Menschen. Direkt daneben sind noch weitere Favelas: Nova Brasilia und Jaguaribe (je 40.000 Einwohner) und Cajazeiras 1 bis 10 mit 3 bis 400.000 Einwohnern.

In diesem Viertel hat Yann Combes aufgrund der Spende einiger Privatpersonen ein Grundstück mit einem Haus kaufen können. Im Umkreis ist viel Grün, eine freie Fläche, auf der anderen Seite des Tals liegt ein Friedhof. Im Untergeschoss des Gebäudes befinden sich zwei getrennte Säle. Dort gibt es seit Beginn des Jahres 2004 eine Ausbildungsstätte für Schlosser und Schreiner sowie für Elektriker.Die Ausbildung dauert heute für alle ein halbes Jahr. Anfangs sollte für die Schlosser und Schreiner ein ganzjähriger Kurs durchgeführt werden. Es stellte sich jedoch, heraus, dass diese Zeit zu lange für die Schüler ist: Nach einem halben Jahr müssen sie erneut Geld verdienen.

Ursprünglich schloss sich an das Untergeschoss des Hauses eine kleine Terrasse an, von der man auf eine weiter unten liegende Terrasse gehen konnte. Auf diese weiter unten liegende Fläche wurde im Rahmen des Projekts ein weiteres Gebäude errichtet. Im unteren Teil sind zwei Raume. Der eine wird zur Computerausbildung genutzt, die ebenfalls ein halbes Jahr dauert. Der andere, größere Raum dient als Zentrum für Senioren und Jugendliche. Hier befindet sich eine Küche sowie Toilette. Der zweite Stock dieses Gebäudes schließt sich direkt an den ebenfalls überdachten Vorplatz vor dem Untergeschoss des ersten Gebäudes an, und bildet mit diesem eine Einheit. Dort werden die Schlosser- und Schreinerarbeiten durchgeführt, da der Unterrichtsraum selbst zu klein dafür ist.