Projekte

Projekte der brasilieninitiative f r e i b u r g e.V.Seit Beginn hat sich die Brasilieninitiative zum Ziel gesetzt, neben Informationsveranstaltungen auch konkrete Unterstützung in Brasilien zu leisten. Der Grundsatz ist hierbei keine neuen Abhängigkeiten zu schaffen und Initiativen vor Ort zu unterstützen. Zu allen dargestellten Projekten besteht regelmässiger, persönlicher Kontakt. Falls Sie sich zu einer Spende entschliessen, bitten wir Sie auf dem Überweisungsträger jeweils das Projekt zu benennen. Vielen Dank!

pernambuco karte
Ein Reisebericht von Peter v. Wogau und Günther Schulz

2018 begannen wir, d.h. die brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. gemeinsam mit unserem brasilianischen Partner Centro Cultural Brasil Alemanha (CCBA) ein agroökologisches Projekt namens AGREGA (Agroecologia com Energias Alternativas) im Bundesstaat Pernambuco.

zisterne2020 1Wie ein Besuch im November 2019 zeigte, hilft dieses Projekt den Menschen im Landesinneren ganz konkret die harten, wasserlosen Zeiten zu überstehen. Auch 2019 konnten vor allem durch die Unterstützung der in Freiburg angesiedelten Stiftung „Mensch und Tier“ MuT erneut mehrere Zisternen gebaut werden.

pernambuco agro
Ein Alternatives Projekt in Brasilien.
In der Ausgabe 158 der BrasilienNachrichten berichteten wir, dass wir im Nordosten Brasiliens mit Unterstützung des BMZ ein neues Projekt gestartet haben. Von unserem Projektpartner Christoph Ostendorf, dem Leiter des CCBA in Recife, erreichte uns folgender Bericht.

pernambuco 1
Neues Projekt der brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. Für eine überlebensfähige und familiäre Landwirtschaft. Konkrete Projektunterstützung ist ein Teil der ehrenamtlichen Arbeit der Arbeit derbrasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. So beschlossen wir, anlässlich des 40-jährigen Bestehens nochmals ein größeres Projekt in Brasilien zu realisieren.

krippe 1Santarém im Bundesstaat Pará ist mit ca. 200.000 Einwohner für brasilianische Verhältnisse eine relativ kleine Stadt, sie liegt mitten in Amazonien und ist weitgehend unbekannt. Interessierten dürfte sie durch die Tatsache bekannt sein, dass hier vor Jahren eine vom US-Konzern Cargill errichtete Soja-Verladestation gebaut wurde, die nachträglich legalisiert wurde.

bn155 taiguara 1Der große Wunsch nach einem ganz normalen Leben und der lange beschwerliche Weg dahin.
Schon über Jahre schlummerten in mir Wunsch und Idee, in einem Projekt mit Straßenkindern zu arbeiten. Aus verschiedenen Gründen immer wieder vertragt, hab ich mir irgendwann selbst den ersten Fuß in die Türe gestellt:

Gemeinschaftszentrum Fabio SandeiPeter von Wogau, von der Brasilieninitiative Freiburg e.V., besuchte Anfang 2012 das Gemeinschaftszentrum Fabio Sandei. Nachfolgend schildert er seine Eindrücke.

strassenkind"Abrigo Permanente" -  die Verwirklichung war das große Ziel für 2010/2011. Leider ergaben sich dann bei der Realisierung Probleme, so dass die Planungen nicht wie vorgesehen verwirklicht werden konnten. Worum geht es?