Der Tod des Tänzers und Musikers Douglas Rafael da Silva Pereira aus der Favela Pavao-Pavaozinho in Rio de Janeiro am Dienstag hat zu Auseinandersetzungen mit der Polizei geführt. Die Anwohner bezichtigen die Polizei für den Tod des 26-Jährigen, Vater einer vierjährigen Tochter, verantwortlich zu sein.

Im vergangen Jahr gedreht, zeigt ein sechs Minuten langer Film Douglas beim Fußball am Strand, begleitet ihn in die Favela und zeigt am Ende auch eine Auseinandersetzung mit Polizisten.
Sein letzter Facebook-Eintrag vom 8. April lautet: “Paz e amor em todas as favelas e morros do Rio de Janeiro! #chegadeviolência”. “Friede und Liebe in allen Favelas in Rio de Janeiro” „Schluß mit der Gewalt“.
Dieser Tod dürfte leider nicht das Ende der Auseinandersetzungen sein, weitere Unruhen vor der WM sind leider wahrscheinlich.