B) Es hätte nur zwei Unfälle in der TKCSA gegeben, bei denen kräftiger Staubruß in die Umgebung von Santa Cruz emitiert worden wäre. In Bezug auf diese Aussage laden wir alle Interessierten ein, einen Tag und eine Nacht in unseren Häusern zu verbringen, so dass sie die dauerhafte Schadstoffemission systemhaft miterleben können.

C) Das in die Luft von Santa Cruz ausgestoßene Material sei nur Graphit. Selbst wenn es nur Graphit wäre, müssen die negativen Auswirkungen auf die Umwelt und Gesundheit Ernst genommen werden, zumal das geowissenschaftliche Institut der Bundesuniversität UFRJ einen Anstieg um 600% bei Eisengehalten in der Region feststellen musste.

D) Eine unabhängige Firma würde das Umweltaudit der TKCSA vornehmen. Das Hüttenwerk TKCSA hat die Firma Vale als Anteilseigner des Werks. Die für das Umweltaudit ausgewählte Firma Usiminas hat als einen der großen Anteilseigner den Pensionsfonds Previ, der wiederum einer der kontrollierenden Anteilseigner von Vale ist, welche im Jahre 2008 noch Aktien von Usimas innehatte. Die zeigt klar den Interessenkonflikt und widerspricht demaskierend der Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer wirklich unabhängigen Untersuchung.

E) TK-CSA hätte die fachlich-korrekte Umwelterlaubnis für den Betrieb. (1) Die Staatsanwaltschaft und das Bundesumweltamt IBAMA haben Unregelmäßigkeiten bei der Erteilung der vorläufigen Betriebsgenehmigung durch die damalige FEEMA festgestellt.; (2) Fachleute des Instituts Fiocruz warnen vor der Energiematrix und dem höchst umweltverschmutzenden Produktionsmodell;(3) Die durch das Kommunalgesetz 4372 vom 13. Juni 2006 geregelten Steuererleichterungen sind gekoppelt an Umweltauflagen, gleichwohl wurde lokaler Mangrovenwald zerstört und der Kanal São Fernando umgeleitet, so dass es nun zu Überschwemmungen kommt. Dies sind nur zwei Beispiele, die zeigen, dass die per Gesetz geregelten Steuererleichterungen nicht gewährt werden dürften.

Wir haben großen Anlass zur Sorge, denn TKCSA arbeitet zur Zeit mit nur zwei Hochöfen, vorgesehen sind aber bis zu acht Hochöfen sowie die in Kürze startende Zementproduktion.

Unsere Sorge ist, dass die für den kommenden Monat angesetzte Entscheidung über die Erteilung der definitiven Betriebsgenehmigung ein soziales und ökologisches Verbrechen zur Folge haben wird, indem das Leben von 6.000 Familien in Gefahr gebracht wird.

Noch glauben wir an die brasilianischen Institutionen, obschon wir keine ausreichende medizinische Behandlung in der Region für unsere Atmungs- und Hautprobleme vorfinden, vor allem seit dem Unfall in dem Krankenhaus Pedro II, wo seit diesem Vorfall sämtliche medizinische Betreuung eingestellt wurde. Noch glauben wir, obschon einige von uns Angst haben, über gewisse Angelegenheiten öffentlich zu sprechen. Noch glauben wir, obschon hier eine grobe Mißachtung der Legislative und Exekutive vorherrscht.

Wir, Bewohnerinnen und Bewohner von Santa Cruz, Fischer, Hausfrauen, Arbeiter, Studenten, Arbeitslose, Jugendliche, Kinder und Rentner, Frauen und Männer aus Santa Cruz, noch glauben wir, dass die Geißel TKCSA es nicht vermöge, die Überlegenheit des Lebens über den Tod zu schmälern.

Kommission der Bewohnerinnen und Bewohner der organisierten Comunidade von Santa Cruz:

Jaci do Nascimento
Rua 20,nº 290
Conjunto Novo Mundo
Tel:3365-5406

Rodolfo Lobato
Rua 2,n° 120, casa 01, conjunto Alvorada Santa Cruz, Rio de Janeiro, RJ
Tel:8780-4136
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antônio Pellegrini
Rua 03, nº 219, casa 02, conjunto Alvorada Santa Cruz, Rio de Janeiro
Tel: 3365-1169
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Luis Otavio
Rua Conjunto Novo Mundo
Santa Cruz, Rio de Janeiro, RJ
Tel: 3354-7821
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Margarete
Rua 20,n°632, Conjunto Novo Mundo
Santa Cruz, Rio de Janeiro, RJ
Tel:3365-6316
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wanderlei de Paula
Rua 20, n°330, Conjunto Novo Mundo
Santa Cruz, Rio de Janeiro, RJ
Tel: 3158-9797
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eliane Mesquita
Conjunto Guandu
Santa Cruz, Rio de Janeiro, RJ
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!