Casa Taiguara in Sao PauloStudenten der Hochschule München und eine Bochumer Fußballkneipe. Was könnte die Gemeinsamkeit dieser völlig unterschiedlichen Institutionen sein? Sie alle haben das Straßenkinderprojekt "Casa Taiguara" in Sao Paulo unterstützt.

 


Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien bewirkte ein verstärktes Interesse an diesem Land. So erhielten wir mehrere Einladungen zu Vorträgen über die politische und soziale Situation (u.a.vom Fanclub des FC Basel) aber auch die von uns unterstützen Projekte erhielten Zuspruch. Hervorheben möchten wir folgende Aktionen zugunsten des Straßenkinderprojekts Casa Taiguara in Sao Paulo:

Der Verein „Geburtstagskinder e.V.“ aus Bremen spendete 1000.- €

Studenten der Hochschule München, Design-Fakultät – erstellten Karikaturen der deutschen Nationalspieler und boten diese als Klebebildchen an. Unterstützt wurde diese Aktion von der Süddeutschen Zeitung und es kam eine Summe von 5000.- € zusammen.

Die Fußballfans der Kneipe LiBuddha verfolgten nicht nur interessiert die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien sondern waren sich auch der dort bestehenden sozialen Problematik bewusst. 500.- € zugunsten des Straßenkinderprojekts Casas Taiguara fanden sich am Ende der WM in einer aufgestellten Sammelbüchse!