avenTOURa bietet Ihnen in Kooperation mit der brasilieninitiative freiburg e.V. eine interessante Reise an, die Ihnen authentische Eindrücke in die soziale Realität vermittelt und zugleich die Vielfalt  des größten Landes Lateinamerikas aufzeigt.

 

Detailprogramm zur Reise Brasilien Real

Auch die touristischen Aspekte kommen hierbei nicht zu kurz. Zusammen mit Ihrem Brasilienspezialisten und Vorsitzenden der brasilieninitiative freiburg e.V. werden Sie die schönsten Städte Brasiliens besuchen, Rio de Janeiro, Salvador, Recife und das noch unbekannte João Pessoa. In João Pessoa lernen Sie den östlichsten Punkt Amerikas kennen und besuchen im Landesinneren ein Zisternenbauprojekt.
In Rio de Janeiro wohnen Sie an der schönen Copacabana und lernen die Arbeit von einer Forschungsinitiative, die sich mit dem Favela Phänomen in Rio beschäftigt, näher kennen. Im Anschluss erleben Sie in Salvador die afrobrasilianische Kultur von ihrer authentischen Seite, wo Sie das sozial engagierte Gemeinschaftszentrum Fábio Sandei besuchen.
Begeben Sie sich mit uns auf diese Reise und lernen Sie Brasilien von einer anderen Seite kennen!

Reisetermine / Preise:

  • 07.08.15 bis 22.08.15  –  4.050,- €
  • 23.10.15 bis 07.11.15  –  4.050,- €

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen max. 12 Personen

Ermässigung für Fördermitglieder

Für Fördermitglieder der brasilieninitiatve f r e i b u r g   e.V. gelten folgende Preise:

  • 3.828.- € Frühbucherpreis
  • 3.950.- € Normalpreis

 

Reiseprogramm

  • Tag 1 - Flug nach Recife / Ankunft in Recife (-/-/-)
    Wir fliegen nach Recife. Ankunft am Abend. Willkommen in Brasilien! Nach der Landung bringt uns der Transferbus zu unserem Hotel im Kolonialstil ins nahegelegene Olinda.
  • Tag 2 – City Tour in Olinda (F/-/-)
    Nur 7 km von Recife entfernt befindet sich das koloniale Schmuckstück Olinda. Die Stadt wurde wie einst Rom auf sieben Hügeln erbaut und verfügt über eine geschlossene, harmonische Altstadt, die mit portugiesischer Kolonialarchitektur beeindruckt. Neben ihrer architektonischen Schönheit ist Olinda auch für seine kulturelle Vielfalt bekannt.
    Am Vormittag unternehmen wir einen geführten Stadtrundgang durch die kopfsteingepflasterten Straßen von Olinda. Im Anschluss können wir durch die Gassen schlendern oder von einer Caféterrasse aus die Leute beobachten. Auch lokales Kunsthandwerk lässt sich in Olinda gut einkaufen.
  • Tag 3 – City Tour in Recife (F/-/-)
    Nachdem wir in unserer Pousada gefrühstückt haben, werden wir von unserem lokalen Guide abgeholt und fahren nach Recife. In Recife unternehmen wir einen Stadtrundgang,  bei dem wir die Kolonialbauten und Kirchen im historischen Recife Antigo besuchen. Das Altstadtviertel Recife Antigo mit historischen Sobrado-Häusern bietet schöne Fotomotive, Kneipen, Restaurants und nette Straßencafés sorgen für Flair. Danach, als Vorbereitung auf die Begegnung im Landesinneren (Zisternenprojekt), kommt es zu einem Erfahrungsaustauch mit verschiedenen Vertretern wichtiger Nicht-Regierungsorganisationen wie Sabiá und ASA im deutsch-brasilianischen Kulturzentrum CCBA in Recife.
  • Tag 4 – Olinda – João Pessoa (F/-/-)
    Gleich nach dem Frühstück fahren wir nach João Pessoa. Die Hauptstadt Paraíbas besitzt an ihrer Küste den östlichsten Punkt Amerikas, die Ponta do Seixas. Aus diesem Grund erreichen João Pessoa die ersten Sonnenstrahlen des ganzen Kontinents. Die Stadt ist außerdem bekannt für ihre schönen Strände und Lebensqualität. Nach unserer Ankunft unternehmen wir zusammen mit unserem lokalen Guide eine City Tour durch die Altstadt. Im Anschluss fahren wir zum Flussstrand Jacaré, wo wir uns den berühmten Sonnenuntergang Nordostens anschauen.
  • Tag 5 – João Pessoa - Ausflug zur Südküste (F/-/-)
    Nach dem Frühstück werden wir im Hotel abgeholt und fahren Richtung Süden nach Jacumã (35km von João Pessoa). Die Strände mit rötlich schimmernden Sandbänken bilden einen interessanten Kontrast zum  türkisfarbenen Meer und zählen zu den schönsten in ganzem Bundesstaat. Das Mittagessen ist in einem typischen Meeresfrüchte-Restaurant geplant (nicht inklusive). Am späten Nachmittag fahren wir zurück zum Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung.
  • Tag 6 – João Pessoa - Cabaceiras – Lajedo do Pai Mateus (F/M/A)
    Gleich nach dem Frühstück werden wir von unserem Fahrer abgeholt und fahren 180 km ins Landesinnere nach Cabaceiras. Auf dem Weg machen wir einen kurzen Abstecher in Ingá, wo wir die Ingá-Felsen mit Abbildungen unterschiedlicher Figuren, deren Bedeutungen bis heute noch unbekannt sind, besuchen. Von Ingá fahren wir direkt nach Cabaceiras. Die kleine Stadt wurde bekannt als Kulisse für verschiedene brasilianische Filme. Von dort aus fahren wir zum Lajedo do Pai Mateus, einer beeindruckenden Felsenformation 25km von Cabaceiras entfernt. Sie werden zusammen mit einem lokalen Guide die Geschichte dieses magischen Ortes kennenlernen und können im Anschluss in unserem gemütlichen Hotel nur wenige Minuten vom Lajedo entfernt den Tag in einer Hängematte auf sich wirken lassen.
  • Tag 7– Lajedo do Pai Mateus – Projektbesuch in Soledade (F/M/-)
    Gleich nach dem Frühstück fahren wir ca. 80 km mit unserem Bus nach Pedra Lavrada. Die Gemeinde liegt in Agreste, einer semiariden Landschaft im Nordosten Brasiliens und leidet seit jeher unter dem Regenmangel in der Region. Dort werden wir die Arbeit des Zisternenbauprojekts besser kennenlernen, welches auf die Initiative des Pfarrers Rômulo Remígio Viana zurückgeht. Bei unserem Ausflug in den Sertão und der Begegnung mit Kleinbauern wird deutlich wie dieses Projekt dazu beiträgt eine Abwanderung in die Städte zu verhindern. Das Mittagessen wird in einer lokalen Gaststätte organisiert. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach João Pessoa. Der Abend steht zur freien Verfügung.
  • Tag 8 – João Pessoa – Salvador (F/-/-)
    Am Morgen fahren wir zum Flughafen in João Pessoa und fliegen von dort aus nach Salvador da Bahia. Die Stadt an der Allerheiligenbucht ist die Wiege der afrobrasilianischen Kultur und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von typischen gastronomischen Spezialitäten, Musik, Vergnügen und Lebensfreude. Vom Flughafen geht der Transfer in die Altstadt zum Hotel. Hier ist auch der Treffpunkt der Soteropolitanos – wie sich die Bewohner Salvadors nennen - und hier finden sich auch die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • Tag 9– City Tour in Salvador (F/-/-)
    Am Morgen lernen Sie die „Vida Bahiana“ der Einwohner Salvadors kennen. In einem geführten Stadtrundgang besuchen Sie den Markt von São Joaquim und wandern im Anschluss durch die historische Altstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um sich bspw. am Stadtstrand von Salvador bei einer bahianischen Köstlichkeit, acarajé (typisches Essen aus Bahia), zu entspannen.
  • Tag 10 – Projektbesuch in Salvador (F/-/-)
    Am Nachmittag fahren wir ins Gemeinschaftszentrum „Fabio Sandei“, im Stadtteil São Cristóvão, einem der ärmsten Stadtteile Salvadors. In diesem Projekt werden neben der Kinderbetreuung auch verschiedene handwerkliche Kurse angeboten und es gibt auch hier Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Betroffenen.
  • Tag 11 – Flug nach Rio de Janeiro (F/-/-)
    Heute fliegen wir zu unserer letzten Station, der Cidade Maravilhosa (wunderbare Stadt, wie Rio de Janeiro unter Brasilianern genannt wird). Nach der Ankunft am Flughafen werden wir abgeholt und zu unserem Hotel an der Copacabana gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  • Tag 12 -  Ausflug zum Corcovado (F/-/-)
    Gleich nach dem Frühstück fahren wir zum Wahrzeichen Rios der Corcovado und seiner berühmten Christusstatue, von wo aus man auch einen idealen Überblick über die Stadt erhält. Einen entspannenden Kontrast erleben wir dann im Tijuca Nationalpark, dem weltgrößten urbanen Wald. Danach geht es weiter zu den weltberühmten Stränden von Ipanema und Copacabana. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einer rustikalen Churrascaria an der Copacabana einzukehren, einem Muss für alle Brasilienbesucher. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um die Stadt entdecken oder sich in die warmen Fluten an einer der schönste Strände Rios zu stürzen.
    Im Anschluss können Sie optional auf dem Zuckerhut einen grandiosen Sonnenuntergang erleben - wenn Petrus nicht gerade heute ungnädig sein sollte.
  • Tag 13 – Projektbesuch in Rio de Janeiro (F/-/-)
    Heute fahren wir nach Marés, wo wir das Forschungsprojekt „Observatório das Favelas“ besuchen. Die Initiative beschäftigt sich mit den täglichen Problemen der Favela und formuliert Verbesserungsvorschläge zur Bekämpfung sozialer Ungleichheit.
    Im Anschluss fahren wir zu unserem Hotel an der Copacabana. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  • Tag 14 – Rio de Janeiro (F/-/-)
    Der heutige Tag steht allen Reisenden zur freien Verfügung. Der Zuckerhut, das Maracanã-Stadion, der Nationalpark Tijuca oder der Botanische Garten warten sehnsüchtig darauf, besucht zu werden!
  • Tag 15 – Rückreise nach Deutschland (F/-/-)
    Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen von Rio de Janeiro und fliegen von dort aus zurück in die Heimat.
    Auf Wunsch können Sie eine Badeverlängerung auf der Ilha Grande oder in Paraty hinzubuchen.
    Tag 16 – Ankunft in Deutschland