Tatu - das Logo der <b>brasilien</b>initiative&nbsp;f r e i b u r g&nbsp;&nbsp;e.V.Hier Erfahren Sie wer die Leute sind, die hinter der
brasilieninitiative  f r e i b u r g  e.V.
stehen, seit wann die Initiative existiert, was ihre Ziele sind, wen sie und warum unterstützen, was es in dem Magazin BrasilienNachrichten zu lesen gibt, was es mit dem Logo - dem Gürteltier (Tatu) auf sich hat und vieles mehr ...
wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre, Ihre brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V.

lula briefAm 7.April jährt sich die Inhaftierung Lulas zum ersten Mal. Aus diesem Anlass übergab die brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. in Curitiba einen Brief an ihn. Wir bedanken uns bei allen, die den Solidaritätsbrief an Lula mit getragen haben. Nachfolgend nochmals der Brief sowie die Namen der Unterzeichnenden.

Auch 2019 findet wieder in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter avenToura aus Freiburg eine Brasilien – Projekt - Reise statt. (max. 10 Teilnehmer/innen).

Der ultrarechte Bolsonaro ist zum neuen Präsidenten Brasiliens gewählt. Bei der Stichwahl am 28.10. hat der Rechtspopulist Jair Bolsonaro  von der Partido Social Liberal (extrem rechts) mit 55,14 Prozent der Stimmen gewonnen. Sein Kontrahent Fernando Haddad von der linken Arbeiterpartei (PT) erhielt 44,86 Prozent. Nachfolgend Beiträge, die erahnen lassen wie Brasilien sich in den nächsten Jahren negativ verändern wird.

lula spiegelEin brasilianischer Richter ordnete die Freilassung von Ex-Präsident Lula an, ein anderer kassierte das Urteil, der erste wollte das nicht hinnehmen. Nun hat der Gerichtspräsident das Kompetenzgerangel mit einem Machtwort beendet.
Zum Artikel.

lula Als Nicht-Regierungsorganisation, die bereits seit 40 Jahren von Deutschland aus die Entwicklung in Brasilien begleitet, möchten wir zu den Vorgängen, die derzeit in Brasilien stattfinden, Stellung beziehen.

LulaDer Oberste Gerichtshof Brasiliens hat am Mittwoch, dem 4.4.2018, den Weg für die Inhaftierung von Luiz Inácio Lula da Silva (PT) frei gemacht. Die Entscheidung war knapp: sechs Richter waren dafür, fünf dagegen. Gespannt war man bis zuletzt wie die Richterin Rosa Weber abstimmen würde.

Menschenrechtsaktivistin ermordetAm 14. März wurden die 38-jährige, linke Politikerin Mareille Franco (PSOL), zusammen mit ihrem Fahrer Anderson Gomes, in ihrem Auto erschossen. Mareille war die einzige schwarze Frau im Stadtrat von Rio de Janeiro. Immer wieder prangerte sie die Polizeigewalt und die Korruption an, setze sich unerschrocken für die Rechte benachteiligter Gruppen ein. Wir fordern gemeinsam mit anderen die Aufklärung dieses Verbrechens:

weiter lesen ...

krippe 1Santarém im Bundesstaat Pará ist mit ca. 200.000 Einwohner für brasilianische Verhältnisse eine relativ kleine Stadt, sie liegt mitten in Amazonien und ist weitgehend unbekannt. Interessierten dürfte sie durch die Tatsache bekannt sein, dass hier vor Jahren eine vom US-Konzern Cargill errichtete Soja-Verladestation gebaut wurde, die nachträglich legalisiert wurde.

lula fernando24.01.2018 Urteil gegen Lula bestätigt.
Ein Berufungsgericht in Porto Alegre bestätigte das erste Urteil gegen Lula und erhöhte sogar das Strafmaß auf 12 Jahre und einen Monat. Wie fragwürdig das Vorgehen der brasilianischen Justiz ist, zeigt der Beitrag der ehemaligen Justizministerin Herta Däubler-Gmelin.

radioKaum gute Nachrichten aus Brasilien. Sozialer Kahlschlag, eine starke Agrarlobby und Abbau von Rohstoffen in indigenen Gebieten. Interview auf radio dreyeckland mit Güther Schulz.

Hier hören

temerKorruption siegt erneut. Mit 251 zu 233 Stimmen  (notwendig waren 342 Stimmen) versperrte das brasilianische Parlament den Weg einer Strafverfolgung des Präsidenten Temer vor dem Obersten Gerichtshof.

entre terra"Zwischen Erde und Meer" - Transatlantische Kunst

Eine Ausstellung mit den Künstlern Ayrson Heráclito (Salvador da Bahia, Brasilien) und Rigo 23 (Madeira, Portugal und Los Angeles, USA)
12. Oktober 2017 - 26. August 2018